Intuitive Benutzeroberfläche

Eine übersichtliche, klar strukturierte und einfach zu bedienende Benutzeroberfläche sind notwendig, um eine möglichst intuitive Navigation zu gewehrleisten. Dies gilt sowohl für die Website als auch für Anwendungen auf mobilen Endgeräten.

Beim Öffnen einer Website oder Application auf einem mobilen Endgerät muss diese für den Benutzer auf den ersten Blick übersichtlich und nachvollziehbar strukturiert sein. Für Seiten mit komplexeren Inhalten gilt dies umso mehr!

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt ist der erste Eindruck entscheidend! Noch bevor man über eine Benutzeroberfläche navigiert, muss man ein Verständnis über die sogenannten Operating Tools der Website haben. Umso intuitiver bedienbar und übersichtlicher angelegt, desto einfacher lässt sich über die Oberfläche navigieren. Sowohl die Website als auch deren mobile bzw. webbasierte Anwendung sollten alle leicht zu lesen, verständlich und einfach bedienbar sein. Eine komfortable Bedienung für den Endnutzer setzt somit eine spielerische Navigation voraus. Aus Sichtweise der Nutzer ist dieser Aspekt grundlegend für jede erfolgreiche Anwendung und unterscheidet ein erfolgreiches Unternehmen von seiner Konkurrenz.

Funktionalität

Viele Websites setzen vorrangig auf Reaktionsschnelligkeit. Menüelemente können in der DestopVersion klar verständlich erscheinen, sind aber auf kleinen mobilen Geräten meist schwer zu bedienen. Daher sollte dies nicht das einzige Argument beim Aufbau einer Website sein. Es empfiehlt sich daher auf eine Ausgewogenheit zwischen Schnelligkeit und Funktionalität zu setzen. Speziell wenn die Website oder Anwendung Formulare oder Bereiche der individuellen Eingabe enthält. Um eine positive Benutzererfahrung zu generieren, sollte die Benutzeroberfläche daher nach dem Launch mehrmals getestet und auf allen Endgeräten optimiert werden.

Klarheit

Neben der Funktionalität auf allen Endgeräten trägt eine klare Struktur der Website maßgeblich zu einer intuitiv bedienbaren Benutzeroberfläche bei. Das Layout sollte klar gegliedert sein und die einzelnen Menüpunkte müssen sich eindeutig voneinander unterscheiden lassen. Texte und Überschriften sollen verständlich geschrieben sein und schnell erfasst werden können. Außerdem muss eine klare Unterscheidung von Hauptfotos und Hintergrundbildern wahrnehmbar sein. Überschrift, Body Copy, und Haupttext müssen klar getrennt und als solche verstanden werden.

Ergonomie

Während mehr als 50% aller weltweit existierenden Websites auch auf einem Tablet oder mobilen Endgerät angezeigt werden können, sind sie jedoch nicht dafür ausgelegt mit einem einzigen Daumen am unteren Bildschirmrand bedient zu werden. Eine mobile Website sollte daher berücksichtigen, wie sie verwendet und wie navigiert wird und wo sich die wichtigsten Funktionen befinden. Beim Entwurf der Benutzeroberfläche einer Desktop-basierten Website oder Webanwendung sollten die Navigation, Formulare und die Platzierung von Schaltflächen daher sorgfältig angelegt werden.

Testen, testen, testen…

Wenn die Benutzeroberfläche unübersichtlich gestaltet ist und sich die Navigation als zu kompliziert herausstellt, wird der Nutzer sehr wahrscheinlich von seinem eigentlichen Ziel abgelenkt werden und die Website schlussendlich verlassen. Frustrierte Kunden wieder zurückzugewinnen ist äußerst schwierig. Neben Kundenrezessionen und -erfahrungen besteht eine weitere Möglichkeit die Kundenzufriedenheit zu messen; man muss sich in die Lage des Nutzers versetzen, der noch nie auf der Website war. D.h. man muss jede Schaltfläche anklicken und etwaige Formulare bzw. Eingabebereiche ausfüllen. Nur so lässt sich feststellen, ob eine intuitive Benutzeroberfläche als solche funktioniert.

Das Surfen oder gezielte Recherchieren auf einer Website soll ebenso einfach und intuitiv möglich sein wie das Abrufen des Kontostandes oder das Ausfüllen eines Online-Formulars.

Treffen Sie unser Team

Wie können wir helfen?

ADRIANA

ADRIANA

CHIEF OPERATING OFFICER

MELIKA

MELIKA

SOLUTION PROVIDER & WEBSITE DEPT. LEAD

KEVIN

KEVIN

DEV OPS & TECH INFRASTRUCTURE